Spazieren durch Poët-Laval

Das Bergdorf Poët-Laval, Wiege des Protestantismus in der Dauphiné, gehört zum Kreis der schönsten Dörfer Frankreichs. Ursprünglich war es eine Commanderie de l’Ordre des Hospitaliers de Saint Jean de Jérusalem (später Malteserorden). Folgende Gebäude sollten Sie besuchen:

  • Das château des Hospitaliers (Schloss aus dem XII. – XVI. Jh.) überragt das Dorf mit seinem gewaltigen Bergfried, der einen wunderschönen Taubenschlag sowie eine Renaissancewohnung beherbergt.
  • Das musée du Protestantisme Dauphinois ist in einem ehemaligen Ritterhaus aus dem 15. Jh. untergebracht, das zum Gemeindehaus und im 17. Jh. zur protestantischen Kirche wurde. Sie ist eine der wenigen ‚temples‘, die nicht nach der Aufhebung des Edikts von Nantes (1685) zerstört wurden.
  • Die kleinen Gässchen des mittelalterlichen Ortes
  • Das centre d’Art Yvon Morin mit seinen Wechselausstellungen, Konzerten und Vorträgen.
Facebook Twitter